Freie Turnerschaft Wiesbaden
Schierstein 1913 e.V.

Aktuelles im Verein

Herzlich Willkommen auf der Seite des FT Schierstein 1913 e. V.

Tischtennis, Schach und Turnen in Wiesbaden Schierstein: Spaß und Leistung im Verein


Du spielst gerne SCHACH oder TISCHTENNIS?

Dann freuen wir uns, wenn Du zu uns kommst!
Wir, die FT Schierstein, sind ein sympathischer Verein mit Sitz in Wiesbaden-Schierstein (Hafenschule).
Uns sind Geselligkeit, Spaß, Training und Wettkampf wichtig. Wir bestehen aus:
Tischtennis: 4 Herren-, 2 Nachwuchsmannschaften, 3 Trainer
Schach: 2 Mannschaften
Bei Interesse und Anfragen wende Dich bitte an: joerg.sundermann@ft-schierstein.de


1. Herren, 4. Herren und Jungen18 starten ebenfalls in die neue Saison

Auch für die restlichen 3 Mannschaften der FT Schierstein begann an diesem Wochenende die neue Saison. 

Die 1. Herrenmannschaft (Bezirksliga) war am Samstag zu Gast in Wehen. Leider musste man verletzungsbedingt mit Ersatz antreten und so unterlag man mit einem recht deutlichen 9:4 gegen die Favoriten aus Taunusstein.

Besser lief es ebenfalls am Samstag für die Jungen18 Mannschaft in der Kreisliga. Nachdem der Saisonstart ersatzgeschwächt mit einer Niederlage begann, konnte man beim gestrigen Heimspiel gegen Bierstadt mit voller Stärke antreten. Dies zeigte sich ganz klar am Ergebnis, hier wurde lediglich ein knappes Einzel abgegeben und man gewann sehr deutlich mit 6:1.

Auch die Premiere für die neu gegründete 4. Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse verlief gut. Die Schiersteiner waren zu Gast in Naurod und lieferten sich mit den Gastgebern ein enges Rennen. Am Ende konnten sich die Schiersteiner knapp durchsetzen und gewannen das Spiel mit 6:4. 

PW, 15.09.2019


Erster Spieltag der 2. und 3. Herrenmannschaft in der Saison 2019/2020

Die zweite Mannschaft startete am gestrigen Freitag in die neue Bezirksklassesaison mit einem Heimspiel gegen Hallgarten. Die Gäste spielten erwartungsgemäß stark und so gelang es leider nur 1 der 3 Doppel für sich zu entscheiden. Auch die folgenden 7 Einzel gingen ausnahmslos an die Gäste und so unterlag die 2. Mannschaft mit einem sehr deutlichen 1:9 gegen den Absteiger aus der letztjährigen Bezirksliga.

Besser lief der Start für die 3. Mannschaft in der Kreisliga gegen Germania Wiesbaden. Beide Mannschaften traten mit Ersatz an, am Ende war die gesamte Begenung aber ein deutlicher Sieg für die Schiersteiner. Lediglich ein Doppel und ein Einzel wurden an die Gäste abgegeben und so stand dem 9:2 Sieg nichts im Wege.

Wir drücken der 1. und der neugegründeten 4. Mannschaft ebenfalls einen erfolgreichen Start in die Runde an diesem Wochenende, Berichte über diese Partien folgen.

PW, 14.09.2019


2-tägiger Intensivlehrgang zur Vorbereitung auf die kommende Saison

Am 23. & 24. August fand sich eine kleine Gruppe von engagierten Spielern in der Halle der Hafenschule zusammen, um, neben dem üblichen Systemtraining, zwei höchst intensive Einheiten unter der Anleitung des 3-köpfigen Trainerteams zu absolvieren. Insgesamt wurde an den 2 Tagen mehr als 6 Stunden trainiert und dabei ein breites Tischtennis-relevantes Programm durchlaufen.

Neben dem Systemtraining in Form von gezielten Übungen mit taktischen Schwerpunkten gab es auch ein abwechslungsreiches Aufwärmprogramm, gezielte Kräftigungseinheiten und gesondertes Aufschlag- sowie Balleimertraining. Durch die kleine Gruppe konnte gewährleistet werden, dass jeder Teilnehmer extrem individuell betreut wurde. In dieser kurzen Zeit konnte man bei Allen einen enormen Leistungssprung vermerken.

Das Trainerteam organisiert solche Lehrgänge in regelmäßigen Abständen, meist 1-2 mal im Jahr. Dabei werden neben den aktiven Herren auch die besten Nachwuchsspieler dazu genommen, um die Integration des Nachwuchses und die Verbindung der aktiven Herren und der Jugendlichen möglichst stark zu gestalten.

Das Trainerteam bedankt sich für das Interesse und die Ausdauer, um die intensiven Trainingsstunden durchzustehen. Wir hoffen, dass wir den Teilnehmer bestmöglich helfen konnten und der Start in die bald anstehende Saison optimal glückt.

Das Team – Marvin, Helmut und Patrick.


Neues Returnboard der Tischtennis Abteilung wird im Training in Betrieb genommen

Seit Neuestem verfügt die Tischtennis Abteilung der FT über ein sog. Returnboard. Dabei handelt es sich um ein Hilfsmittel für das gezielte Training der Grundschlagarten, indem man gegen ein Brett mit Tischtennisbelägen spielt und dieses Returnboard imitiert dann einen sicheren Trainingspartner, der den Ball immer wieder zurückspielt.

Das Returnboard ist, entgegen von einigen Online-Exemplaren, ein vollständiger Eigenbau, der in einigen Stunden Arbeit von Trainer und Leiter der Nachwuchsarbeit Patrick Wolf konstruiert und gebaut wurde. Der Winkel des Returnboards ist stufenlos 360° verstellbar und das Board an sich ist mit 27 handelsüblichen Tischtennisbelägen beklebt.

Das Returnboard wird der Abteilung garantiert einige tolle Trainingsstunden bescheren und sowohl im Herrentraining, als auch im Nachwuchsbereich eingesetzt werden.

Weitere Impressionen gibt es auf Facebook und Instagram zu sehen.

Schierstein AHOI


Tag der Vereine / Tag der Jugend

Großes Interesse an Tischtennis und Schach. Auf dem Schlossplatz in Wiesbaden konnten wir uns heute am Tag der Vereine bei bestem Wetter präsentieren.
Auch beim Tag der Jugend am Schiersteiner Hafen waren wir präsent und haben uns prima als Verein dargestellt.
Herzlichen Dank an alle die mitgemacht und uns unterstützt haben!
Interessierte sind herzlich willkommen uns im Training zu besuchen und kennen zu lernen!


DESS ISS DE UFFSTIECH !!! - FT ist Meister der Bezirksklasse

Dess iss de Uffstiech, das ist der Aufstieg! Auch das letzte Saisonspiel gegen Bad Schwalbach gewinnt "FT-Schach" klar mit 3,5:0,5 und ist nun Meister der Bezirksklasse Rhein-Taunus und steigt in die Bezirksliga auf.

Obwohl wir alle Spiele gewonnen hatten, blieb es bis zum letzten Spieltag spannend. Der Titelfavorit "Stiller Zug Wiesbaden" lag, mit nur einer Niederlage gegen uns, auf Platz 2. So mußte gegen den Tabellenvierten Bad Schwalbach noch ein unentschieden (2:2) her, um nicht noch am letzten Spieltag durch den brettpunktbesseren Tabellenzweiten abgefangen zu werden. Klar waren wir Favorit in dieser Begegnung, aber am Anfang steht es immer 0:0, egal ob Tischtennis, Handball oder eben Schach. Unser Gegner war aber nur zu dritt angetreten, so daß wir bereits direkt 1:0 führten. Äußerst konzentriert gingen wir den Wettkampf an, um den noch fehlenden Punkt möglichst risikolos einzufahren.

Joachim Schulz´ Gegner Rudi Sander spielte eine undefinierbare, destruktive "Igel-Eröffnung". Joachim blies auch sogleich zum Angriff mit Schwarz. Rolf Staggat mit Weiß präsentierte seinem Gegner Josef Kalbhenn ein "Anti-Französisch"-System und lehnte erst einmal ein Remisangebot des Gegners ab, schließlich brauchten wir noch einen ganzen Punkt. Der zeichnete sich zwar schon ab, aber "sicher ist sicher". Holger Sturm war diesmal arbeitslos und gewann kampflos. "Goalgetter" Catalin Vacarescu hatte eine "Italienisch"-ähnliche Stellung auf dem Brett gegen Lena Weinhardt.

Wie schon die ganze Saison über so machte unser Neuzugang Catalin mit einem rasanten Sieg an Brett 4 den Anfang. Nun stand es 2:0 und der Aufstieg war perfekt. Perfekt war auch die Vorstellung von Catalin: 5 Siege in 5 Partien. Nun "machte" Rolf das, was er schon die ganze Saison über machte: Remis in besserer Stellung. 2 Siege und 5 Remisen in 7 Partien sind seine "Ausbeute". Joachim spielte seinen Gegner an die Wand und gewann souverän. Seine Saisonausbeute sind 2 Siege und 3 Remisen in 6 Partien. Sein Remis gegen den mit Abstand wertungsstärksten Spieler der Liga Thorsten Lehner am ersten Spieltag brachte uns, im Nachhinein betrachtet, den Aufstieg. Holger Sturm brachte es auf 5 Siege in 7 Partien, was auch sehr stark ist. Er wird sich in der Schachrangliste damit deutlich verbessern. Ebenfalls am Aufstieg beteiligt waren Manfred Thiele (1 Sieg, 2 Partien) und Abteilungsleiter Sören Brodowy (1 Sieg, 1 Partie). Der Vereinsvorsitzende Jörg Sundermann und Joachim Finke (TuS Dotzheim), der in der nächsten Saison ebenfalls für uns spielen wird, waren als regelmäßige "Supporter" bei den Spielen ebenso am Aufstieg beteiligt wie die sechs eingesetzten Spieler.

Wie geht es nun weiter?

In der neuen Liga, in die wir aufgestiegen sind, wird mit Sechsermannschaften anstelle wie bislang mit Vierermannschaften gespielt. Einige Interessenten als Neuzugänge sind im Gespräch, schaun mer maa...

Der Klassenerhalt sollte möglich sein, auch wenn niemand Neues für die erste Mannschaft als Verstärkung kommt. Die da in der Bezirksliga Rhein-Taunus kochen auch nur mit Wasser und die beiden Joachims und Rolf haben auch schon Bezirksoberliga und Landesliga gespielt. Auch die "Unerfahrenen" Catalin, Holger und Sören werden in der neuen Liga mithalten können.

Saisonziel?

Das Saisonziel für 2019/2020 wird neben der Konsolidierung in der Bezirksliga eine breitere Basis (2. Mannschaft?) und eine Verjüngung (Jugendmannschaft?) sein. Alles auf einmal wird es nicht geben, aber "Schritt für Schritt" - PACKEN WIR ES AN!

Rolf Staggat
Remiskönig

Foto: THIS IS THE END
Es ist der 5. Mai 2019 - 11 Uhr 39:
Joachim Schulz (links) zieht Turm d8 nach d3 und sein Gegner gibt auf.
Der letzte Zug in der Bezirksklasse, hoffentlich für alle Zeiten.

Come on, FT !!!


Zweite Mannschaft schafft mit einer kämpferischen Leistung den Klassenerhalt!

Schierstein war sich bewusst, dass der Klassenerhalt noch aus eigener Kraft zu schaffen war und mobilisierte daher die taktisch sinnvollste Aufstellung im Heimspiel gegen die Gäste aus Bierstadt. Und zunächst ging der Plan auch super auf...

Olav Stahl/Marvin Schenk und Christian Burk/Uwe Altenholfen holten 2 wichtige Punkte im Doppel, Jörg Tietje, Christian Burk und Olav Stahl setzten direkt mit ihren Einzeln nach. So stand es zwischenzeitlich 5:2, weil nur das Doppel Jörg Tietje/Patrick Wolf und das Einzel von Patrick Wolf abgegeben wurden.

Doch die für gute Stimmung sorgende Führung drehte sich im Handumdrehen zu einer engen Sache. Das hintere Paarkreuz musste sich den Bierstädtern geschlagen geben (somit 5:4).
In der 2. Einzelrunde holte Jörg Tietje im Duell der "Einser" den wichtigen Punkt, wohingegen Christian Burk sich geschlagen geben musste (6:5). Auch das zweite Einzel verlief für den angeschlagenen Patrick Wolf hochgradig suboptimal, womit Bierstadt auf 6:6 herankam. Olav Stahl gewann sein zweites Einzel zum wichtigen 7. Punkt. 

Die Spannung stieg enorm, weil der sonstige Punktegarant Marvin Schenk leider einen rabenschwarzen Tag erwischte und ausgerechnet bei diesem wichtigen Spiel sich auch im zweiten Einzel geschlagen geben musste, somit nun 7:7. 

Doch dann der erlösende Moment: 
Uwe Altenhofen gewinnt sein zweites Einzel in souveräner Art und bescherte damit den Schiersteinern den erkämpften Punkt zum rettenden Unentschieden, was mindestens benötigt wurde für den Klassenerhalt.

Bierstadt konnte leider das Abschlussdoppel aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bestreiten, was der FT einen 9:7 Heimsieg bescherte!

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die die Zweite bei diesem Krimi unterstützt und angefeuert haben. Besonderer Dank gilt Helmut Seßler, der mit seinem Coaching zu diesem Sieg enorm beigetragen hat. Wir verabschieden uns in die wohlverdiente Sommerpause und wünschen frohe Ostern! 

FT Schierstein, Patrick Wolf & Olav Stahl


2,5:1,5 - AUSWÄRTSSIEG IM SCHÖNEN IDSTEIN

FT-Schachspieler kurz vor dem Ziel

Auch beim starken Tabellendritten, der SG TURM IDSTEIN, war der FT-Expreß nicht aufzuhalten. Im idyllischen Idstein, direkt neben dem Hexenturm, in dem aber nie "Hexen" gefangengehalten wurden, befindet sich seit einigen Jahren in zentraler Lage das Schachlokal unseres Gastgebers. Bei sehr ordentlichen Spielbedingungen galt es, die Tabellenführung zu verteidigen. Das gelang auch relativ ungefährdet und deutlicher, als es das Minimalergebnis widerspiegelt.

Auch die "Zuschauerhoheit" hatten wir. Alle drei Zuschauer waren von der FT: Jörg Sundermann, Sören Brodowy und Manfred Thiele gaben uns mentale Unterstützung, die beim Schach wichtiger ist als allgemein geglaubt.

Nun, endlich, zu den Partien: Holger Sturm an Brett 3 hatte wieder einmal den wertungsstärksten Gegner erwischt. Er hatte Weiß in einem "Angenommenem Damengambit". Den dort entstehenden Vorteil im Zentrum nutzte Holger sehr gut und konnte den Vormittag als erster von uns siegreich beenden. Catalin Vacarescu an Brett 4 spielte "Russisch" und hatte einen in dieser Saison bislang unbesiegten Gegner, einen Elfjährigen mit dem schönen Namen Max Seemann. Catalin stand von Anfang an besser, jedoch verteidigte sich sein junger Gegner sehr zäh, so daß es eine Weile dauerte, bis Catalin siegreich beenden konnte. Nun stand es 2:0 für uns und nur noch ein halber Punkt, also ein remis, fehlte uns zum Mannschaftssieg. Unterdessen hatte Rolf Staggat an Brett 1 in einem "Schottischen Gambit" einen Zentrumsbauern gewonnen und wickelte in ein klar gewonnenes Turmendspiel ab. Da ein halber Punkt jedoch reichte, bot Rolf dem Gegner remis an, der es auch annehmen "mußte", da er sonst wenige Züge später verloren hätte. Somit stand der Mannschaftssieg bereits fest. Joachim Schulz an Brett 2 spielte mit Schwarz einen "Sizilianischen Drachen", einer sehr komplizierten Eröffnung, bei der Schwarz sehr genau spielen muß. Eben eine kleine Ungenauigkeit von Joachim führte dann auch leider zum Verlust, seiner ersten in dieser Saison. Allerdings spielt Joachim auch immer mit Schwarz und hat es somit deutlich schwerer als der Weiß-Spieler Rolf, mit dem Joachim auch diesmal die Brettreihenfolge "getauscht" hatte. DasTeam ist der Star und nicht der Einzelne und das Team hat gewonnen!

Nun fehlt uns noch ein 2:2 - Unentschieden am letzten Spieltag gegen SK BAD SCHWALBACH zum Aufstieg in die Bezirksliga. Das sollte und wird uns gelingen!

LETZTER SPIELTAG IST AM SONNTAG, 5. MAI 2019 um 9.30 UHR IN DER SCHIERSTEINER HAFENSCHULE.

GÄSTE SIND HERZLICH WILLKOMMEN, AUCH WENN SIE ERST UM 11 UHR ODER SPÄTER KOMMEN.

Rolf Staggat


Full house in der Turnhalle der FT

16 Teilnehmer waren bei der erneuten Auflage von „Turnier mit Freunden“ am Montag, den 18.03.2019 am Start.

Damit konnten sechs Tische in der Turnhalle der Hafenschule komplett ausgelastet werden. In den vier Gruppen qualifizierten sich die Gruppen ersten und zweiten für die K.O. Runde. Im gleichen Modus traten die dritt- und viertplatzierten in der Trostrunde gegeneinander an.

In lockerer Atmosphäre, mit viel Spaß und hochklassigen Ballwechseln wurden die Gewinner ermittelt. Herzlichen Glückwunsch!

Von links nach rechts: 2. Platz: Luca Lantzsch, 1. Platz: Thorsten Thiele, 1. Platz Trostrunde: Sven Simon, 3. Platz: Ralf Katzenmeier


Insgesamt 3 Punkte für die 3. Herrenmannschaft

Am Freitag trennte sich die 3. Herrenmannschaft mit einem 8:8 Unentschieden von ihren Gästen vom TV Igstadt. Beide Mannschaften sind nicht in Bestbesetzung angetreten und konnten durchaus zufrieden sein jeweils einen Punkt aus der Partie mitzunehmen.

Im Montagspiel dann bei unseren Freunden in Frauenstein kam es zu einem unerwartet hohen 9:1 Sieg. Doch das Ergebnis scheint deutlicher, als der Spielverlauf tatsächlich war. Mit 3 Punkten aus den Doppeln zu gehen war natürlich eine sehr komfortable Ausgangssituation, wobei bereits das Doppel Schem/Stahl den Sieg im 5. Satz erkämpfen musste.

In den Einzeln folgten weitere 5-Satz-Spiele, die wir jedoch bis auf eine Ausnahme alle für Schierstein entschieden konnten. Insgesamt war der Sieg durchaus verdient und ein tolle Mannschaftsleistung.

Der Klassenerhalt scheint somit eigentlich bereits jetzt gesichert.


2 Punkte in der Bezirksliga

Nachdem wir in den letzten Partien gegen Breithardt und Wehen ohne Punktgewinn die Tische verließen, gelang am Freitag endlich mal wieder ein Sieg. Mit 9:3 setzten wir uns dank einer starken Mannschaftsleistung gegen Bad Schwalbach durch. Besonders gut in Form war Lothar Müller, der beide Einzel für sich entschied und auch im Doppel überzeugte. Chapeau!


Herren Kreisliga: 3. Mannschaft siegt auswärts in Biebrich

Wichtige Punkte zum Klassenerhalt konnte sich die 3. Mannschaft der FT Schierstein in einem spannenden Spiel sichern.

2 gewonnene Doppel von Olav Stahl/Thomas Schem und Wolfgang Schumacher/Sascha Großmann bescherten eine gute Ausgangssituation für die weitere Begegnung. Leider war das vordere Paarkreuz der Biebricher mit Daniel Huth und dem starken Jugendlichen Liam Gehrsitz diesmal nicht von uns zu schlagen, sodass wir hier 4 Punkte abgeben mussten.

Dadurch, dass Marvin Schenk, der gesundheitlich angeschlagene Stephan Bühler und Wolfgang Schumacher jeweils beide Einzel für sich entscheiden konnten, war es möglich einen zwischenzeitlichen 5:6 Rückstand wieder zu einer 8:6 Führung zu drehen. Im letzten Einzel konnte sich dann Sascha Großmann gegen seinen Gegner durchsetzen und sicherte somit den 9:6-Sieg.

Fraglich, ob FT-Schierstein im Abschluß-Doppel gegen die starke gegnerische Spitze hätte punkten können...


Jugend – Kreisliga: Schierstein festigt den 2. Tabellenplatz

Unsere Jugendmannschaft musste innerhalb von 4 Tagen direkt 2mal ran, zunächst freitags gegen den Tabellen-Vierten Igstadt und dann montags gegen das Tabellenschlusslicht Frauenstein.

Das Heimspiel gegen Igstadt war von Anfang an hart umkämpft und die Gäste zeigten, dass sie durchaus mit unseren Jungs mithalten konnten. So gingen beide Doppel an Igstadt und die Schiersteiner, mit Ersatzmann Louis Schumacher (Schüler A), mussten direkt einem 0:2 Rückstand hinterherjagen. Zunächst holten im ersten Einzeldurchgang nur Louis Schumacher und Felix Hentzchen Punkte und so stand es 2:4. Doch in der zweiten Einzelrunde folgte die Wende:

Alle 4 Einzel gingen zu Gunsten Schiersteins aus, wodurch sich die Mannschaft den wichtigen 6:4 Heimsieg sicherte, um weiterhin Anschluss an Tabellenführer Naurod halten zu können. 

Montags folgte direkt die nächste Partie, diesmal war die Mannschaft zu Gast in Frauenstein. Hier wurde, trotz einzelner Zitterspiele, das Ergebnis der Hinrunde bestätigt und man gewann mit einem glatten 6:0. 

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Felix Hentzchen, der bei beiden Partien seine Routine ausspielte und wichtige Punkte zu den Siegen beisteuerte, lediglich ein Doppel ging mit Partner Nikolay Sabeder verloren.

Die nächste Begegnung wird Mitte März auswärts gegen den Tabellennachbarn Biebrich ausgetragen.


1. Offene Schach-Vereinsmeisterschaft Freie Turnerschaft Schierstein

27. Februar - 05. Juni 2019

Schach spielen in angenehmer Atmosphäre, im schönen und gemütlichen Bürgerhaus „Alte Hafenschule“.

7 Runden-Turnier, Schweizer System, 90 min. + 30 sec. Bonus pro Zug ab dem 1. Zug; bei weniger als 9 Teilnehmern spielt jeder gegen jeden.

Die Anmeldung bitte über Email an soeren.brodowy@ft-schierstein.de bis 20.02.2019 vornehmen. Die Voranmeldung ist dringend zu empfehlen, da aufgrund begrenzter Kapazitäten eine Teilnehmerbegrenzung von 20 gilt. Nachmeldungen sind bis zum Turnierbeginn (27.02.2019, 19.00 Uhr) möglich.

Die gesamte Ausschreibung findet ihr hier zum Download.


Guter Einstand ins neue Jahr!

15 Spieler nahmen am Montag, den 14. Januar bei unserem Turnier teil. Eine ideale Möglichkeit nach dreiwöchiger Pause vom Tischtennis-Sport wieder aktiv zu werden und die müden Knochen zu bewegen. Nachdem wir in vier Gruppen angefangen hatten und sich die beiden Besten jeweils qualifizierten, kam es am Schluss zum spannenden Finale zwischen Geo Pappas und Holger Paulus, das Geo für sich entscheiden konnte. Platz drei belegte Marco Franz in einem hochklassigen Spiel gegen Ralf Katzenmeier. 
Wir danken allen Teilnehmern (Foto) und freuen uns auf eine gelungene Rückrunde. Ein Dank gilt an die Organisatoren Olav Stahl und Jörg Sundermann


Kreispokalsieg in der Kreisliga

Am Samstag trat unsere 3. Herrenmannschaft in Nordenstadt mit Thomas Schem, Olav Stahl und Sascha Großmann zur Kreispokalendrunde an. Im Viertelfinale gewannen die Schiersteiner mit 4:1 gegen die SG Germania Wiesbaden. Gefolgt von einem 4:2 im Halbfinale gegen den Ausrichter TuS 1883 Nordenstadt.
Nach nunmehr 5 Stunden und einem spannenden Endspiel gegen unsere Freunde vom TV Frauenstein hielten wir durch einen 4:1-Sieg den Pokal in den Händen und sind nun für die Ausspielung des Bezirkspokals am 16.03.2019 in Herborn qualifiziert.
Es war ein tolle Teamleistung, Sascha mit Satz-, aber ohne Spielgewinn hat die Gegner müde gespielt, somit hatten Thomas und Olav danach keine Mühen mehr die Punkte für uns einzufahren.
Spaß beiseite, eine herausragende Leistung von Thomas und Olav, die zu zweit diesen Wettbewerb für die FT Schierstein entschieden haben. Nichtsdestotrotz war es mir eine Ehre dabei gewesen zu sein.

Unsere Schüler A mit Louis Schumacher, David Wittmeier und Tim Großmann haben sich auch souverän im Viertelfinale mit einem 4:0 gegen den TuS Nordenstadt durchgesetzt, mussten sich dann aber leider mit einem sehr knappen 3:4 gegen den späteren Pokalsieger TV Kostheim geschlagen geben.

Schöne Veranstaltung, klasse Leute, tolle Erfolge....
Schierstein Ahoi,
Sascha


Vereinsmeister 2018 - Jörg Sundermann

Am 7.12. haben wir im kleinen Rahmen unsere Vereinsmeisterschaften im Einzel und im Doppel ausgetragen. Durch Gruppenphase, Haupt- und Trostrunde, mit eingeschobenen Doppeln waren alle immer irgendwie am Tisch und haben gespielt. Ein herzliches "Dankeschön" an Olav für die spontane Organisation im Vorfeld und während dem Verlauf.

Im Einzelfinale standen sich Jörg Sundermann und Olav Stahl, 2 ebenbürtige Spieler gegenüber. In einem spannenden 5-Satz-Krimi versuchte sich Olav bis zuletzt immer wieder selbst zu pushen. TimeOuts wurden genommen, aber letztendlich konnte Jörg den Sieg und somit den Titel "Vereinsmeister 2018" für sich verbuchen.

Im Doppelfinale mussten sich Sascha Großmann/Stephan Bühler gegen Wolfgang Schumacher/Olav Stahl geschlagen geben.

Erfreulicherweise nahmen auch 4 Nachwuchsspieler teil, alles in allem war es ein gelungener Tischtennisabend.

An dieser Stelle wünsche ich allen Spielern, Mitgliedern, deren Familien und Freunden der freien Turnerschaft Wiesbaden Schierstein eine schöne Vorweihnachtszeit, ein besinnliches Fest und einen guten Start ins neue Jahr 2019.

Euer 
Sascha Großmann


3. Herrenmannschaft beendet die Vorrunde mit Sieg

Mit einem 9:3 gegen die SG Germania Wiesbaden sichert sich die FT-Kreisligamannschaft 2 Punkte und kann sich somit zur Winterpause in die Tabellenmitte einreihen.


Wichtiger Punkt gegen Kostheim in der Kreisliga

In einem dreieinhalbstündigen Tischtennis-Krimi konnte die 3. Mannschaft ein Unentschieden erkämpfen.
Nachdem die FT Schierstein aufgrund 2 gewonnener Doppel den ganzen Spielverlauf vorne lag, verlor das hintere Paarkreuz unglücklich beide Einzel mit 9:11 im 5. Satz.
Letztendlich konnten sich aber im Abschlußdoppel Olav Stahl und Patrick Wolf mit einem 3:1 gegen das bisher ungeschlagene Kostheimer Doppel Moses/Dimos durchsetzen.
Durch den verdienten Punkt konnte sich die 3. Mannschaft wieder etwas vom Tabellenende absetzen.


1. Herrenmannschaft holt 1 Punkt

Nach Lorchhausen im Zuge, verging die Zeit wie im Fluge.
Riesling und Holunder-Wein flossen in unsere Becher rein.
Am Bahnhof angekommen, haben wir ein Chauffeur bekommen. 
Die Spiele waren eng und knapp doch waren wir am Schluss recht schlapp.
Ein 8:8, mehr war nicht drin, drum gaben wir uns dem Weine hin.
Ein großer Döner obendrauf, so nahm die Party ihren Lauf.


1. Herrenmannschaft holt Punkte

Nicht einmal 24 Stunden nach der Niederlage gegen den VfR bestand bereits wieder die Chance zur Wiedergutmachung. Gegen die Mannschaft aus Nordenstadt gab es auch den erhofften deutlichen Erfolg. Nach den Doppeln hieß es 2:1 durch Siege von Müller/Sundermann und Thiele/Franz und der Niederlage von Katzenmeier/Schem.

In den Einzeln brachten sieben Siege am Stück durch Thiele (2), Müller, Sundermann, Franz, Katzenmeier und Schem den 9:1 Erfolg. Mit jetzt 9:7 Punkten steht man im gesicherten Mittelfeld.


Schach-Herren gewinnen in Dotzheim

Einen ungefährdeten 3,5:0,5 - Sieg landete die FT Schierstein bei TuS Dotzheim 5, einer Nachwuchsmannschaft.
Für unseren verhinderten Spitzenspieler Joachim Schulz rückte Sören Brodowy ins Team. Bereits nach etwas mehr als einer Stunde hatten Holger, Manfred und Sören ihre Partien gewonnen und Rolf "machte" remis nach nur 19 Zügen und noch ohne Figuren- oder Bauerntausch.

Hast Du Lust, bei uns ´mal reinzuschauen?
Mittwoch, der 24.10.18 (ab 19 Uhr) und Mittwoch, 07.11.18 (ab 19 Uhr)
sind unsere nächsten Spielabende in der Hafenschule in Wiesbaden-Schierstein, Zehntenhofstraße 6.
Karte? Guckst Du hier.


Sieg in der Bezirksliga

Sowohl der Gastgeber Bad Schwalbach als auch die Gäste aus Schierstein traten mit Ersatz an. Nichtsdestotrotz entwickelnden sich spannende und hochklassige Partien an deren Ende aber die Gäste aus Schierstein verdient 2 Punkte aus Bad Schwalbach entführten.
In den Doppeln überzeugten wieder einmal Müller/ Sundermann und auch das neu geformte Doppel Franz/Katzenmeier.
Jeweils drei Punkte im vorderen Paarkreuz (durch Müller und Brodowy) sowie im mittleren Paarkreuz - durch Franz und den sehr starken Sundermann - brachten die Schiersteiner auf die Siegerstraße. Den finalen Schlusspunkt zum 9:6 Auswärtssieg steuerte Katzenmeier bei.
Auch die hilfreichen Taktik-Tipps von Helmut trugen zu dem erfolgreichen Abend bei, den man im griechischen Restaurant gemütlich ausklingen ließ.


Systemtraining

Beim gemeinsamen Systemtraining mit Herren und Nachwuchsspielern können sich unterschiedliche Generationen annähern und für die jungen Spieler werden hierbei auch schon die ersten Grundsteine für die Heranführung an den Erwachsenenspielbetrieb gelegt. Abgerundet wird dies noch durch die ersten Einsätze als Ersatzspieler in der 3. Herrenmannschaft.


Auch unser Nachwuchs spielt erfolgreich.

Die Schüler A gewinnen klar in weniger als 1 Stunde gegen Dotzheim mit 6:0! Die Jugend kann mit einem 6:4 gegen Igstadt ihre Tabellenführung weiter ausbauen.

Weiter so !


2 Samstagsspiele...

Mit 5 Spielern fuhr die 1. Mannschaft nach Wehen. Da die 2. parallel ein Spiel hatte und ein 8:8 Unentschieden gegen Naurod erringen konnte, und viele FTler, aus unterschiedlichen Gründen, nicht einsetzbar waren, war es leider unvermeidlich. Um so bemerkenswerter ist es, dass das Spiel gegen die Wehener mit nur 5:9 verloren ging. Es punkteten Marco2, Thorsten, Jörg und Thorsten/Marco im Doppel. Herzlichen Dank für den Einsatz, auch von Alex und Sascha


Ein 9:6 gegen Wehen für die 2. Mannschaft

Schierstein 2 verschafft sich dank überzeugender kämpferischer Leistung nach zwei in der Verlängerung des Entscheidungssatz verlorenener Eröffnungsdoppel. Überragend: Schrittwechselwunder Jörg Tietje, der dank konditioneller Vorteile, auch die bockstarke Nummer 2 des Gegners nach 0:2 Satzrückstand niederringen konnte. Ebenso wusste Patrick Wolf bei seinem angeleiteten Erstversuch, Tischtennis als Denksport zu begreifen, mit zwei klaren Siegen im Einzel zu angefallen. Marvin Schenk, Thomas Schem, Nico Reineke, Peter Ziegler und das Doppel Schenk/Wolf sorgten für die übrigen Punkte.

PZ


Auswärtssieg der 3. Mannschaft

Unerwartet deutlich gewinnt die 3. Mannschaft mit 9:3 gegen Naurod und holt somit die ersten Punkte in der Saison. Ein großes Danke an unsere Verstärkung René und Alex!


Erfolgreicher Saisonstart für die 1. Herrenmannschaft!

Mit 9:4 gelang gleich im ersten Spiel ein Sieg gegen TG Oberjosbach II.
Besonders konnte das vordere Paarkreuz Thiele/Müller mit 4 beigesteuerten Punkten überzeugen.


Votingaktion der Sparda-Bank

Der 1. Vorsitzende Jörg Sundermann nimmt den Gewinn von 2.000€ aus den Händen von Frank Schwenk (Director Sales and Services) der Sparda Bank Wiesbaden entgegen.
Wir danken der Sparda-Bank für die tolle Idee von "Vereint für den Verein" und allen, die für uns vier Wochen lang gevotet haben.

Am Schluss möchte der Vorstand noch allen FT-Mitgliedern Frohe Weihnachten und ein gesundes und fröhliches Jahr 2018 wünschen!

Der Vorstand der FT Wiesbaden-Schierstein


Die FT Schierstein App. ist da !

Ab sofort bieten wir Ihnen eine kostenlose Smartphone App. an. Sie erhalten viele Informationen rund um die FT Schierstein, wie z.B. Veranstaltungen, Spielergebnisse, Mannschaften, uvm..

Ein ganz großes Dankeschön an unser Vereinsmitglied Marcus Mühling für die Erstellung der App.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der App. !